Frühlingsfrische Orangenlimonade

Orangenlimo

Weil sie so gut schmeckt, haben wir am Wochenende Orangenlimonade selbst gemacht, hmmm! Und weil mein Frauchen die Flaschen so liebevoll mit Masking Tape verziert hat, war unsere Limonade ein schönes Mitbringsel! Und jetzt verraten wir Euch, wie wir dieses erfrischende Getränk gezaubert haben:

Orangenlimonade

500 ml Wasser aufkochen mit dem Saft von einer Zitrone und drei Orangen. Den ausgepressten Saft am besten durch ein Sieb in den Topf (möglichst aus Edelstahl) gießen. Dazu kommen 300g Zucker. Rühren, bis sich der Zucker gelöst hat, Limonade abkühlen lassen. Sobald sie kühl ist, mit sprudelndem Mineralwasser aufgießen (ca. ein Drittel Saft, zwei Drittel Wasser), Eiswürfel dazugeben sowie einen je Zweig frische Pfefferminze und Zitronenmelisse. Eine echte Attraktion auf dem Tisch! Der Saft hält verschlossen im Kühlschrank ca. eine Woche!

???????????????????????????????

Eine ähnliche Limonade hat mein Frauchen übrigens mal in einem Café der irischen Weberei Avoca in Dublin getrunken. Die nehmen drei Zitronen und eine Orange und 500g Zucker und kochen auch noch die Zesten der Schale mit. Das köstliche Rezept findet Ihr in dem wunderschönen Kochbuch „A Year at Avoca: Cooking for Ireland“!

Einen guten Durst wünscht Euch der Teddy!

Merken

Advertisements

8 Kommentare zu „Frühlingsfrische Orangenlimonade

Gib deinen ab

  1. Oh kleiner Teddy, da hat Dein Frauchen aber echt eine schöne Idee gehabt. Auch mit den süßen verzierten Flaschen!
    Da bekomme ich richtig lust, selbst mal Limonade zu machen. Sag mir, schmeckt sie denn mit den Angaben hier eher süßlich oder kommt da noch dieser säuerliche Geschmack der Zitrusfrüchte durch?

    1. Schön, dass Dir unser Rezept gefallen hat! Die Orangenlimonade ist eher süß, aber das ist natürlich eine reine Geschmacksfrage, weil man die Limo ja noch mit Mineralwasser aufgießt und den Anteil variieren kann. Wir Bären geben in die noch warme Limonade natürlich auch gerne mal den einen oder anderen Löffel Honig hinein! Die Avoca-Limonade geht mehr ins säuerliche, aber da kann man mit dem Zitronen-/Orangenanteil experimentieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: